Kellinka ... sie kommt aus dem Land der Elfen und Feen ...
kelli Aus alten Märchen winkt es hervor mit weißer Hand, da singt es und klingt es von einem Zauberland.

Ach, könnt ich dorthin kommen,und dort mein Herz erfreun, und aller Qual entnommen,und frei und selig sein!

Dieses Gedicht stammt von Heinrich Heine, wenn ich es lese muss ich an Kellinka denken. ....frei und selig sein, wie sehr würde ich ihr diesen Zustand wünschen....

Kellinka ist nun 3 Jahre bei mir, sie war der ängstlichste Hund den ich je hatte und im Sommer 2006 gab ich ihr mein JA-Wort, sie hatte nun ein Zuhause. Teils aus gesundheitlichen Gründen, teils aus der Einsicht daß mein Zuhause nicht ideal für Kellinka ist und ich auch nicht die richtige Person für diese außergewöhnliche Hündin bin, suche ich für die Maus den Weg ins Zauberland.

Kellinka verschenkt ihr Herz zu 100 %, aber nur an 1 maximal 2 Personen. Fremde Menschen verbellt sie noch - eine Spur Mißtrauen ist ihr geblieben. Das ideale Zuhause für sie ist bei einer naturverbundenen Frau mit eigenem Haus in wirklich ländlicher Gegend. Gerne dürfen Katzen dort leben und auch ein Hund - wenn noch kein Tier vorhanden ist würde Kellinka auch gerne ihre Freundin Emme mitnehmen.

kelly kelly
kelly kelly
kelly kelly
kelly kelly
kelly kelly
kelly kelly
kelly kelly